Wiebke Jahn (HH)

Zu meiner Person

Mein Name ist Wiebke Jahn, Jahrgang 1979, waschechte Hamburger Deern und seit 2013 glücklich verheiratet. Zusammen mit meinem Mann lebe ich noch immer in meiner geliebten Hansestadt.
In meiner Freizeit bin ich gerne kreativ unterwegs: ich male, ich tanze, ich singe und schauspielere (im Chor), und ich schreibe viel – eigentlich permanent, weil ich Sprache & Worte sehr mag und beruhigend finde, und damit auch Gedanken sortiere.

Beruflich begleite und coache ich Menschen in verschiedenen Lebenssituationen – auch in Trauer. Zudem biete ich Kurse für Tanz & Ausdruck und lasse auch mal die Sprache „still“ sein. Stille ist ein wichtiger Baustein, damit man lauschen und in Verbindung mit sich gehen kann, was es gerade braucht.

Meine Rolle als freie Rednerin

Die zusätzliche Tätigkeit als freie Rednerin (Trauerrednerin) vereint nochmal meine Kreativität und die Begleitung von Menschen. Nur diesmal mit Worten, aber auch mit Stille. Nämlich da, wo die Sprache anderer versagt. Denn als freie Rednerin stelle ich mich mit meinen Worten zur Verfügung.
In einer warmherzigen, kraftvollen und achtsam gestalteten Trauerrede werde ich die Erinnerungen und Geschichten, die Euer Verstorbener für Euch und Eure Trauergäste hinterlassen hat, nochmal für Euch erzählen. Es darf besinnlich sein und auch feierlich; mit liebevollem Blick, Trost und Zuversicht auf den weiteren Weg ohne diesen Menschen. Für einen friedvollen, persönlichen Abschied.

Für mich selber hat der Tod eine besondere Bedeutung: denn meine Vergänglichkeit macht mich auch sehr wach für mein Leben und fokussiert mich auf das Wesentliche. Etwas geht und dafür kommt etwas Neues. Oft sind Leben und Tod näher beieinander als wir denken. Das hat für mich auch etwas Tröstliches.

Lasst uns gemeinsam schauen, was für Euch tröstlich ist. Der Rahmen einer freien Beerdigung oder Trauerfeier bietet eine wundervolle Möglichkeit, den Abschied individuell und persönlich zu gestalten und etwas Bleibendes zu kreieren. Und die Sprache verbindet uns auch wieder: miteinander, mit unserem Gefühl und auch mit unserem Leben. Auch Zuversicht und Freude dürfen ihren Platz bekommen. Der Verstorbene hinterlässt ja nicht nur Euch, sondern auch seine Geschichte und kleine Geschenke da drin. Lasst uns diese aufspüren und für Euch erinnernswert und bleibend gestalten. Für einen unvergessenen Menschen.

Auch auf Englisch möglich. Und auch für die ganz Kleinen unter uns – das ist mir ein persönliches Anliegen, dass auch die Kinder unter uns nicht vergessen werden und angemessen beigesetzt und bedacht werden. Egal, wie lange sie bei uns waren.